MENÜ   


CT – Gesichtsschädel

Die Computertomographie des Gesichtsschädels erlaubt mit Hilfe von Röntgenstrahlen die exakte Abbildung der knöchernen Strukturen und deren Veränderungen. Hierzu zählen insbesondere die Abbildung der Nasennebenhöhlen, jedoch auch der Felsenbeine, die die Strukturen des Mittelohres und die knöchernen Grenzen des Innenohres enthalten. Für die Darstellung der Nasennebenhöhlen ist die Verwendung einer geringeren Strahlendosis ausreichend. Aus dem erzeugten Datensatz können Rekonstruktionen in allen drei Raumebenen angefertigt werden, sodass auch sehr kleine Auffälligkeiten millimetergenau entdeckt werden können.

Die Computertomographie ist zudem die beste Methode und der Goldstandard zur Entdeckung von Knochenbrüchen der Augenhöhlen oder der Schädelbasis.

 

Beurteilung der Nasennebenhöhlen:

  • Akute oder chronische Entzündungen
  • Polypen
  • Schleimzysten
  • Anatomische Engstellen
  • Anlagebedingte Varianten, die für eine eventuell anstehende Operation wichtig sind

 

Beurteilung der Felsenbeine:

  • Belüftung des Mittelohres und der Warzenfortsätze
  • Entdecken einer chronischen Knocheneiterung (Cholesteatom)
  • Stellung und Form der Gehörknöchelchen
  • knöcherne Begrenzung der Innenohrstrukturen und des Gleichgewichtsorgans

 



Unsere Leistungen sind TÜV-Zertifiziert.
erfahren Sie mehr...

schliessen