MENÜ   

CT – Abdomen

Die Indikation zur Computertomographie – CT wird vornehmlich zur Lokalisation und artdiagnostischen Abklärung unklarer klinischer oder sonographischer Befunde gestellt.

Leber

  • Beurteilung von Lebergröße und ?form
  • Exakte Zuordnung pathologischer Prozesse zu den einzelnen Lebersegmenten
  • Diagnose und Quantifizierung von Leberverfettung

Galle

  • Bei der Diagnostik der Gallenblase und ?wege hat die CT nur einen begrenzten Stellenwert
  • CT wird als Nativuntersuchung zur Frage der Gallensteinzusammensetzung oder nach Kontrastmittelgabe zur Abklärung unklarer Raumforderungen im Bereich der Gallenblase oder ?wege durchgeführt.

Pankreas

  • Größe, Lage, Struktur des Pankreas-Organs
  • Volumendarstellung des Pankreas wird ausgezeichnet durch Mehrzeilen-Spiral-CTs erreicht
  • Diagnostik des Pankreaskarzinoms und Pankreasentzündung

Milz

  • Größe, Kontur und Struktur der Milz
  • Diagnostik von Verletzungen und Raumforderungen der Milz

Nieren

  • Lage, Form und Größe der Nieren
  • Nachweis von Raumforderungen und kalkhaltigen Steinen
  • Abschätzung der Ausscheidungsfunktion
  • Beurteilung der Weite und des Verlaufs der harnabführende Wege
  • Beurteilung der Nierengefäße
  • Beurteilung der Kontur, Wandbreite und Kontrastierung der Harnblase
  • Nachweis entzündlicher und tumoröser Veränderungen
  • Nebennieren

Dünndarm

  • Anlage, Form und Wandstärke der Darmstrukturen
  • Infiltration von Tumoren in die umgebenden Strukturen
  • Ileus
  • Perforation
  • Abszesse
  • Fisteln
  • Wanddicke bei Entzündungen

Dickdarm

  • Präzisierung eines endoskopisch und/oder radiologisch nachgewiesenen Tumors: Organüberschreitungen oder Tumorrezidiv, Größe umgebender Lymphknoten
  • Entzündliche Kolonveränderungen (Colitis ulcerosa, Colitis granulomatosa/Morbus Crohn)


Unsere Leistungen sind TÜV-Zertifiziert.
erfahren Sie mehr...

schliessen