MENÜ   

CT – Schulter

Die Computertomographie-CT stellt hervorragend die knöchernen Feinstrukturen dar. Sie ist ideal geeignet zur Lokalisation und Beurteilung von Skelett- und Weichteilverkalkungen.

Bei der Differentialdiagnose von Knochentumoren sowie der Beurteilung von Frakturverläufen und Fehlstellungen
(z.B. Schultergelenkpfanne und Schulterblatt) spielt die CT eine entscheidende Rolle.

Im CT kann eine Schultergelenk Arthrographie (Kontrastmittelinjektion in das Gelenk) zur Beurteilung der Rotatorenmanschette und des Labrum glenoidale durchgeführt werden.

Weniger gut darstellbar sind mit der CT die Knorpel- und Weichteilstrukturen, wie z.B. Menisci, Gelenkknorpel, Bänder-, Sehnen- und Muskelstrukturen.



Unsere Leistungen sind TÜV-Zertifiziert.
erfahren Sie mehr...

schliessen